Projekt Erasmus+

Internationale Gäste an der ASS -
Erasmus+ Projekt - „Labour Integration in Europe“  

„Buongiorno“, „good morning“, „god morgen“ – all diese ungewohnten morgendlichen Begrüßungen sind derzeit auf den Fluren der Albert-Schäffle-Schule häufig zu hören. Grund für das internationale Flair auf dem Säer ist das Erasmus+ Projekt. In diesem Rahmen sind zahlreiche Schüler und Lehrer aus Italien, Nordirland und Norwegen vom 2. bis zum 9. Dezember an der ASS zu Gast. Sie kommen von folgenden Schulen:

-          ITIS Luigi Trafelli, Nettuno
-          Sogndal vidaregåande skule, Sogndal
-          Belfast Boy’s Model School . Belfast

Ziel dieses von der EU geförderten Projekts ist es, Jugendliche besser in den Arbeitsmarkt zu vermitteln und die Integration von ausländischen Arbeitskräften zu erleichtern. Angelegt ist das Projekt langfristig und dauert bis Juli 2019. Untergebracht sind die Gäste bei einheimischen Familien ausgewählter ASS-Schüler.   

Die ausländischen SchülerInnen und die Klasse WGEA entwickeln gemeinsam einen Fragebogen, mit dem die Schüler dann verschiedene Unternehmen in ihren jeweiligen Heimatländern zu den Anforderungen an Berufsanfänger befragen werden. Die Ergebnisse werden im Frühjahr bei einem zweiten Projekttreffen in Belfast zusammengetragen, ausgewertet und veröffentlicht.

An der ASS warten auf die Schüler hierbei vielfältige Aufgaben: Sie legen passende Themen für den Fragebogen fest, formulieren konkrete Fragen an die Unternehmen, entwickeln ein eigenes Logo, formatieren den Fragebogen und übersetzen ihn ins Englische, Italienische und Norwegische. Außerdem diskutieren sie und halten Präsentationen zu verschiedenen Themen des lokalen und nationalen Arbeitsmarktes. Nicht zuletzt steht gemeinsamer Englisch-Unterricht auf der Tagesordnung. Zur Stärkung des Teamgeists wird an der Schule gemeinsam gefrühstückt und mittaggegessen.

Auch außerhalb der Schule ist ein vielfältiges Programm vorbereitet: die gesamte Gruppe besichtigt die Nürtinger Firma Heller und absolviert verschiedene kulturelle Exkursionen, z.B. in die moderne Stuttgarter Stadtbibliothek, das Mercedes-Benz-Museum und das Ludwigsburger Schloss. Um einen Eindruck der hiesigen Weihnachtskultur zu vermitteln, besucht die Gruppe außerdem den Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt sowie sein Stuttgarter Pendant. Abends geht es gemeinsam zum bowlen und ins Wilhelma-Theater, wo eine Bühnenadaption von Charles Dickens berühmtem Weihnachtsmärchen „A Christmas Carol“ in englischer Sprache gegeben wird.

Abgerundet werden die gemeinsamen Tage von einer Abschiedsparty an der ASS.

Stephanie Hall, Karen Raff, David Nagler

tl_files/ass/content/Veranstaltungen/2016_Veranstaltungen/Erasmus/Erasmu Plus1.JPG